I wie Irre allein zu Haus

Ich nenne ihn mal Dr. Winter, weil ich davon ausgehe, dass er sauer wäre, wenn ich seinen richtigen Namen schreibe. Nachdem wir uns zwei Jahre kannten, führte mich der Zufall zu ihm nach Hause. Die Wohnung war groß und hatte viele Zimmer.

Ich saß mit einem Glass Rotwein in meiner Küche und führte ein spannendes Gespräch mit Angelina Jolie an der Bar des Hotels Imperial, New Delhi.

Er bewohnte die zwei kleinsten. In den anderen, und vor allem in dem wirklich großen Salon, standen Vogelkäfige. Alles in allem müssen es über 100 Vogel gewesen sein. Er fütterte sie, er pflegte sie, er mistete die Käfige aus und konnte trotzdem nicht verhindern, dass die Vögel nach Vögeln stanken. Und es noch immer tun. 

Dr. Winter ist überzeugter Single. Mit einer Frau kriegt er so ein Hobby nie durch.

Oder nehmen wir mich. Ich ertappte mich neulich bei folgendem:

Ich kenne es vom Schreiben, dass man Dialoge erfindet oder Dialoge kommen lässt, aber ganze Szenen laut gesprochen und schauspielerisch auslegen, mit Pausen, Zigaretten anzünden, Drinks bestellen, Blicken …, das kannte ich noch nicht. Was ich kannte, war die Bar des Hotels Imperial, und ich kannte Indien. Angelina Jolie war dagegen das erste Mal in Delhi, nicht als Hollywood-Star, sondern als UNESCO-Sonderbotschafterin im Dienste der armen Kinder. Ich erklärte ihr Indien und in Grundzügen den Hinduismus. Die Unterhaltung währte gut eine Stunde, komplett ersponnen und laut gesprochen.

 

Und als sie beendet war, saß ich noch lange zufrieden in meiner Küche und beglückwünschte mich zu diesem Abend und dem tollen Gespräch.

Auch das ginge in einer Beziehung nicht. Irre allein zu Haus.

Stefan kann ich beim Namen nennen. Er hat ja nichts verraten. Er könne mir durchaus ein paar durchgeknallte Geschichten aus seinem Singleleben erzählen. Aber so gut kennen wir uns auch wieder nicht. Trotzdem hat Stefan etwas Wesentliches zum Thema beigetragen.

Wer alleine wohnt, kann die Toilettentür offen stehen lassen, wenn er mal muss. „Und das ist“, so sagt Stefan, „der einzige Vorteil, den des Leben als Single hat.“

Helge Timmerberg

511TCb0xhsL._SY264_BO1,204,203,200_QL40_ML2_.jpg

Credit

Lektorat Ada Delsolco

Maielin van Eilum_Helge Timmerberg_India

Illustratorin Maielin van Eilum